Praxis zu meiner Person Kontakt News & Events
Startseite
Konzept
Methode
Menschenbild
Wie kann geholfen werden
Coaching

Oft berichten Eltern, die Hilfe suchen, dass sie und ihr Kind bereits verschiedene Maßnahmen ausprobiert haben. Verstärktes Üben, das Wiederholen einer Klasse oder Förderunterricht in einem Fach haben keine Leistungsverbesserung erzielt. Die Situation belastet oft die ganze Familie.

 

Zur Lerntherapie gehört daher nicht nur die individuelle Förderung des Kindes, sondern auch die Unterstützung der Eltern und die Zusammenarbeit mit Lehrern, so dass sich zunächst der emotionale Druck, der auf allen lastet verringert.

 

Ziel der integrativen Lerntherapie ist es, auf möglichst spielerischen und handlungsorientierte Weise eine positive Einstellung zum Thema „Lernen“ herzustellen. Hier muss das Selbstwertgefühl gestärkt werden, so dass die Lernmotivation zunimmt und erfolgreiches Lernen wieder möglich ist.

 

Für jeden Schüler wird eine sorgfältige Diagnostik durchgeführt. Ausführliche Elterngespräche ergänzen diese Informationen. Aufbauend auf diesen Ergebnissen wird ein individueller Therapieplan erstellt, der verschiedene Methoden enthält. Die Maßnahmen dienen:

 

· der emotionalen Stabilisierung

· der Förderung der Lernvoraussetzungen (Wahrnehmung, Feinmotorik, Konzentration u.s.w.)

· dem Erlernen und Verbesserung der Lerntechniken

· der Lösung von Lernblockaden

· fachspezifischen Arbeit an den Defiziten in Schriftsprache oder Mathematik

 

Lerntherapie ist keine Nachhilfe und keine psychotherapeutischen Behandlung. Sie befasst sich mit den Voraussetzungen und Schwierigkeiten eines Lernprozesses.